herzkissenaktion mit happy end

nach einigen wochen hatte ich es endlich geschafft die herzkissen zu verpacken und an das marienkrankenhaus frankfurt zu übergeben. dies erfolgte nach einem simplen anruf mit der ankündigung, ich würde die kissen vorbeibringen und das geschah genau im richtigen augenblick, denn das krankenhaus hatte nur noch 6 kissen übrig und nachschub war sehr willkommen. 

herzkissenaktion-herzkissen fuer brustkrebspatienten-happyserendipity-foxxshirts

die kissen waren einzeln in tolle jutebeutel verpackt, die FOXXSHIRTS gespendet hat. sie waren sogar mit unserem herzkissen-aktionslogo per siebdruck aufgehübscht und so können die kissen super an die patientinnen vergeben werden und die haben direkt eine schöne transportmöglichkeit fürs kissen. ich war wirklich schwer begeistert und sehr dankbar über diese großzügige spontane spende von FOXXSHIRTS

herzkissenaktion-herzkissen fuer brustkrebspatienten-happyserendipity

beim online-shop FOXXSHIRTS gibt es außer bedruckbaren taschen ein großes sortiment an basic fashion für damen, herren und kinder. es gibt über 50.000 farbenfrohe produkte die man wunderbar für jeden anlass veredeln kann, selbst wenn man nur kleine mengen benötigt. ein feiner shop auf den ich bestimmt noch ein paar mal zurückgreifen werde, denn grade so schlichte kleidung ist mir ja die liebste.

da ich ein paar mal darauf angesprochen wurde, wie man ein solches projekt verwirklicht, habe ich hier kurz zusammengefasst, wie wir an die sache herangegangen sind. ich hoffe dies motiviert zum nachmachen! es ist nicht sehr aufwändig und macht viel freude. so geht’s:

1. bringt in erfahrung ob euer örtliches krankenhaus ein brustzentrum hat, das die kissen gebrauchen kann. es schadet auch nicht, vorher anzurufen und mal zu fragen ob bedarf besteht. (wir haben im eifer des gefechts diesen schritt mit dem vorher anrufen ausgelassen). unter „herzkissen in deutschland“ kann man auch schauen, ob es am ort auch schon initiativen gibt. da kann man sich anschließen oder sich mal austauschen und dort findet man auch allerlei info zum thema. 

2. sucht euch eine location die man zum nähen nutzen kann (bei uns ein gemeindesaal der kirche mit tischen, stühlen und strom).

3. trommelt leute zusammen z.b. via facebook (so wie wir damals), aushang an der location, email etc. – es sollte eine bunt gemischte truppe sein von denen ein teil nähen kann und auch ihre nähmaschinen mitbringt. wer nicht nähen kann, kann schneiden, stopfen, mit der hand zunähen. es gibt für jeden etwas, was er machen kann.

4. man benötigt stoffe, füllmaterial und nähutensilien. bei uns hat jeder der mitgemacht hat, etwas mitgebracht. in meinem fall hatte ich noch das dm fotoparadies und foxxshirts als sponsoren an bord, die postkaren und die jutebeutel beigesteuert haben. mit solchen wunderbaren aktionen kann man gut auf firmen zugehen. meine partner waren beide sehr begeistert und stolz, teil der aktion zu sein.   

5. die anleitung und das schnittmuster bekommt man über eine google-suche. ich hatte eines mal beim „race for the cure“ beim „heart pillow project“ gekauft, aber wie gesagt, da gibt es quellen im netz. teilweise muss man per mail anfragen das man eines bekommt, aber das klappt! bei „herzkissen in deutschland“ gibt es dazu auch info.

6. wenn alles genäht ist, müssen die kissen nur noch übergeben werden. 

dies war wirklich ein herzensprojekt was wir hoffentlich einmal im jahr wiederholen können! es ist nur ein kleiner beitrag, aber es macht den patientinnen wirklich so viel hoffnung und spendet so viel trost, das ist viel wert. 

auf das wir alle gesund bleiben, meine lieben! 
mein herz ist glücklich!
habt ein schönes wochenende! 
xo, Lou

herzkissenaktion

heute wird es ein bisschen emotional für mich denn für meinen geschmack habe ich das thema brustkrebs in den letzten jahren einfach zu oft auf dem tisch gehabt. in der familie, im freundeskreis, im bekanntenkreis. zum glück überlebten die meisten frauen, leider nicht alle. wenn man sich ende september in frankfurt am mainufer mal zum „race for the cure“ begibt und nur mal grob die immense anzahl an rosa t-shirts betrachtet, dem überkommt ein gefühl der beklommenheit, zumal die patientinnen auch immer jünger werden. 

ich habe ein unfassbar starkes und mutiges exemplar an überleben jeden tag vor mir sitzen und ich danke gott jeden tag dafür, das er sie uns da gelassen hat. und für sie und alle frauen haben wir die letzten 2 donnerstage herzkissen genäht.  

herzkissen haben die funktion den wundschmerz nach der op zu lindern, indem es unter den arm geklemmt wird. in der achsel sitzt meistens die noch empfindliche narbe die in der ersten zeit besonderen schutz benötigt.

herzkissen-herzkissen aktion-heartpillowproject-happyserendipity

es wurde getrommelt und eingeladen und insgesamt kamen knapp 30 frauen in den gartensaal und haben fleißig genäht, geschnitten, gestülpt, gestopft. 

am ersten donnerstag waren es eine tolle gruppe etwas älterer frauen aus der gemeinde die sofort das bügeleisen anschmissen, die scheren wetzten, die nähmaschinen rattern ließen und nach kurzer zeit bildete sich das „vernäh-grüppchen“, wo dann einfach mal herzlich geschnattert wurde. die ganze zeit über hat sich die gruppe glücklich der handarbeit hingegeben und es war grandiose stimmung. mit johanna haben wir noch n bissi quatsch gemacht. es war herrlich! resultat des ersten donnerstags waren 51 kissen! mein herz war voll! so überwältigt war ich selten.

herzkissenaktion-herzkissen-herzkissen für brustkrebs patientinnen-heartpillowproject-happyserendipity

beim zweiten donnerstag war es eine tolle gruppe blogger, DIY-superwomen aus der stadt und kira dem hündchen. auch dieser abend war voller guter gespräche, fleißiger arbeit und 63 kissen!!! ich bin so stolz auf alle helfer und mitmacher und so unfassbar dankbar, das wir zusammen so viel geschafft haben! 

vielen dank an: johanna fürs mitorganisieren und die super location, iris für das offline zusammentrommeln der frauen aus der gemeinde und der organisation aller fehlenden und vergessenen gegenstände :-) , kirsten, heike, silvia (mit muddi), christiane, silke, katrin und birgit fürs mitmachen, natürlich auch ein herzliches danke an die seckbacher frauen! ihr wart alle großartig!! 

außerdem noch ein kleiner gruß an dieser stelle an birgit. du schaffst das! 

herzkissenaktion

ein besonderer dank geht auch an fotoparadies.de – dem fotoservice von DM – für die großzügige spende mit der wir postkarten kaufen konnten, die teil unseres „care-pakets“ werden. beschriftet mit einer kleinen botschaft erhält jede patientin zu ihrem kissen noch eine motivation mit auf den weg. das tolle war, das wir unser eigenes herzkissen-logo einfach hochladen konnten und die qualität der karten total super ist. sie sind sehr wertig und machen einiges her. die patientinnen haben nur das beste verdient, eine hübsche karte zum kissen mit einer persönlichen botschaft spendet hoffentlich ein bisschen trost.

happyserendipity-herzkissen-herzkissenaktion-breastcancerawareness

die kissen werden wir in ein paar wochen an ein frankfurter krankenhaus geben- dazu schreibe ich nochmal separat. mein herz pocht ganz arg jetzt, ist es doch immer wieder ein filigranes thema….

bleibt alle gesund ihr mädels!
xo, L

bierbrauen mit mydays

ich weiß nicht ob ich das schon mal erzählt habe, aber ich habe einen bierliebhaber geheiratet. der maddin ist mit leidenschaft dabei, egal wo, er probiert das örtliche bier, sammelt dabei kronkorken für einen befreundeten kleinen sammler, setzt sich dafür ein, das wir in der happy hour leckeres bier serviert bekommen, kennt den unterschied zwischen zwickel, alt, export, lager und weiß was ein trappistenbier ist… also er ist großer fan. ich war der meinung, bei dieser liebhaberei müsst der herr eigentlich mal erfahren, wie bier gemacht wird und was da so dahinter steckt, und in dieser mission waren wir letztes wochenende mit mydays unterwegs.

in ehingen gibt es die kleine schwanen brauerei, die sehr leckeres bier für den örtlichen eigenbedarf braut. daher ist die anlage auch klein und überschaubar. der braukurs ging ca. 5 stunden, man wurde die ganze zeit über mit freibier und einem 5-gänge menü versorgt. außerdem erhielt man allerhand informationen zur herstellung und der geschichte des bieres.ehingen bierbraukurs_mydays_happy serendipity_bier brauen_ehingen_kupferkessel_schwanen brauerei ehingen_schwanen brauerei in der beschreibung des kurses stand zwar was von „aktive teilnahme am braugeschehen“ worunter ICH mir vorgestellt hatte, wir rühren mit großen kellen in einem großen topf, mit schürze an… – dem war NICHT so. vielmehr darf man dem kursleiter beim schrubben des kessels behilflich sein, denn mal abgesehen davon, das mittlerweile alles vollautomatisch und per computer läuft, braut sich das bier an sich von alleine. da brauch es keine menschliche, körperliche hilfe – und schon gar nicht von 25 leuten! die flüssigkeiten fließen von einem kessel in den anderen, zwischendurch kommt noch ein sieb mit rein, aber da muss man nix helfen. außerdem gehört viel gripps und erfahrung dazu, man muss sich minutiös ans rezept halten und nach wochenlanger lagerung hat man dann erst sein bier. das geht nicht innerhalb von stunden. 

aber in dem kurs bekommt man all diese vorgänge mit viel witz erklärt und jede frage beantwortet. ich wußte gar nicht, was bier eigentlich für ein prima produkt ist. vor allem nicht, das es so gesund ist:

* bier enthält hopfen was beruhigt, antibakteriell wirkt und allerhand andere wunderbare heilwirkungen besitzt (hopfen war heilpflanze des jahres 2007)
* es ist kalorienärmer als jeder saft und ein super durstlöscher (obacht aber – ist ja immernoch alkoholisch)
* es enthält tolle eiweiße, aminosäuren, vitamine und spurenelemente  also wenn man mal irgendwo ausgesetzt ist und die sauberkeit des wassers zweifelhaft ist, dann immer schön ans bier halten! 

mydays_ehingen bierbraukurs_mydays_happy serendipity_bier brauen_ehingen_kupferkessel_schwanen brauerei ehingen_schwanen brauerei_braukurs

ich persönlich war ja hin und hergerissen von den tollen kesseln. große kupferkessel die gluckerten und zischten und aus denen es dampfte und lecker roch. es war einfach eine tolle atmosphäre!

biermenü_ehingen bierbraukurs_mydays_happy serendipity_bier brauen_ehingen_kupferkessel_schwanen brauerei ehingen_schwanen brauerei das biermenü war auch ganz großartig. jeder gang enthielt in irgend einer form bier, was man mal mehr oder weniger herausschmeckte. sehr originell und total ungewöhnlich. einen schnappes gabs auch. roch wie feuer, war aber sehr mild und sehr lecker! es war wirklich ein rundum gelungener, sehr lustiger und schöner abend. ich kann den kurs echt empfehlen! 

best western_best western ehingen_bierhotel_ehingen bierbraukurs_mydays_happy serendipity_bier brauen_ehingen_kupferkessel_schwanen brauerei ehingen_schwanen brauerei unser hotel war genau direkt gegenüber vom schwanen und hat sich ganz dem thema bier hingegeben. da es draußen eklig nieselte und kühl war, konnten wir unsere kleine maisonette-suite optimal nutzen. der maddin saß auf der couch und schaute per sky das samstagsspiel und ich lag oben im bett und habe gelesen und relaxt, bevor es am nachmittag rüber zum kurs ging. eine mobile minibar haben wir uns selbst zusammen gestellt und liefern lassen und somit war das wochenende eine ziemliche entspannte angelegenheit für uns beide.

dies war unser erster trip mit mydays und wirklich ein tolles erlebnis das sich echt gelohnt hat. wer sich für bier begeistern kann und mehr darüber erfahren möchte ist hier wunderbar aufgehoben.

 

dieses erlebnis wurde mir von mydays zur verfügung gestellt. vielen dank dafür.

paris week – 100 thoughts and facts

random thoughts and facts about paris in no particular order.

alice in wonderland

  • cab drivers drive slow! i realized that on our way from the airport to the hotel. very.slow!
  • there’s still the old currency amount on their receipts (it’s been 11 years since we got the euro!!)
  • the metro system is just superb! you can go all around the city for little money in no time!
  • maybe it’s just an impression but there are a lot of tea shops. and everywhere i sat down to have a snack or little meal i was offered tea. no coffee.
  • and you can buy your pets in special shops, too. not cool at all. 3 – 5 dogs or cats in little glass boxes looking half dead already.
  • in paris it’s totally ok to smoke everywhere. and that’s what everybody does.
  • there is a lot of music in the streets and the subway. loved it!
  • beer is insanely expensive. 0,5 l of beer was between 7 – 9 euros which is just ridiculous. better drink wine in paris!
  • staff in stores is very friendly and if they don’t speak english well they really try to help you anyway.
  • women in paris are mostly dressed very nicely and while sitting around and watching the people around me i realized they actually make an effort to have their own style and they indeed don’t look all the same.
  • there was not one glass of wine that didn’t taste good no matter what i chose.
  • in paris people don’t look where they walk. and they don’t care if there’s someone in their way. they’re checking their phones and just HURRY around without looking. damn it.
  • oh.. just in case you want to check out all of my pictures. they’re here.
  • the subway tiles are just as beautiful as in new york.
  • i passed by a few shops that sell ballet dance shoes and dresses.
  • salads are mostly served with a boiled egg.
  • sometimes there’s random art at random places. sometimes we didn’t know if it’s trash or art (this special piece was obviously trash because it was there in the morning and gone in the evening).
  • until i realized that a french size 36 is a different 36 than in germany i was close to cry in the middle of the store because i didn’t fit into ANYTHING anymore!
  • people in museums don’t look at art. they run around and take pictures of everything and hurry away.
  • in restaurants tables are put very close together.
  • and butter is salted if you don’t say anything when you order it.

paris week – DIY in paris

today i’m going to show my crafty loot that i bought in paris. there i’ve found the cutest fabric stores * petit pan and sensitive et fils * both in marais of course. both right by the metro station saint paul, filled with the most beautiful fabrics and waxed cotton. i also loved the big colorful buttons though i don’t have an inspiration yet what to do with it but i couldn’t resist.

diy loot

a diy stitching kit from maxine sutton i’ve found at bensimon. i’m looking forward to fall when i can sit on the couch, watch a nice movie, stitch those beauties and make some lavender sachets from them.

diy loot

and another store i found by serendipity was la petite manufacture at 57 boulevard beaumarchais, 75003 Paris – where you can buy everything to make your own jewellry and buy ready-made pieces as well. i bought material for a pair of scissor earrings and something to make me a paris necklace with some hearts and the eiffel tower. looks very pretty!

jewellry

paris necklace

in this little shop for fabric and notions in a backyard of marais i was in awe looking at the beautiful liberty fabrics (28€ per meter – ay…) and tons of buttons and the beautiful interior. they knew how to style their pretty shop.

shop

and finally : l’oisive thé was the ONLY place i knew BEFORE i went to paris that i want to visit. there was an article in molly makes and it was worth the visit in the 13. arrondissement of paris (1 rue jean-marie jégo, 75013 paris).

l'oisive thé

while it was boiling hot outside i sat in the little shop, drinking something i’ve never drank (water with mint syrup), ate a salad i’ve never had, read a book i didn’t know – all this in the beautiful atmosphere of hand-dyed-yarns that were ready to be transformed into something lovely.

at the l’oisive thé you can buy the yarns and also join a knitting group every wednesday night. other than that you can drink loads of different teas and have delicious little meals. all this inspired me a lot in different ways. i would like to be a better knitter and maybe it even made me wish i had my own little diy shop so i can finally do what i love in life. i’m sure it did caused something major in my head but i’m yet not sure what exactly it was. i’ll know soon.

l'oisive the

i hope you liked my little round-up about paris these last 2 weeks. if you have any further questions just post a comment and i will do my best to answer everything. xoxo, L

1 2 3 4 5