unser tegut saisongarten a.k.a. der acker

wer meine stories auf instagram in letzter zeit verfolgt hat dem ist aufgefallen, ich verbringe im moment reichlich zeit in unserem tegut saisongarten a.k.a. der acker. 
ich wollte das schon immer mal machen, kannte hier und da leute die den privaten ackerbau betreiben und auch wenn ich so überhaupt nicht der riesen gärtner bin, irgendwie hat mich das immer gereizt. und als mich dann meine schwägerin vor ein paar wochen darauf ansprach, war ich sofort dabei. unsere großen jungs waren (und sind) skeptisch und wollen mit der ganzen geschichte eigentlich nicht viel zu tun haben, aber wir mädels ziehen das knallhart durch.

wir sind also jetzt herrscherinnen der parzelle 19 –  90 qm demeter bio ackerland! check! vorgepflanztes gemüse wird von uns gehegt und gepflegt und…

tegut saisongarten a.k.a. der acker mit buddelplatz für die jungs


…im grunde haben wir keinen blassen schimmer was wir da machen. nicht die besten voraussetzungen für den landwirtschaftlichen gemüseanbau – will man meinen! aber unser acker-papa herr heinrich schickt uns immer wieder freundliche reminder aller art und briefings, wie und wann was genau zu tun ist. 

unsere aufgaben

gießen zum beispiel steht da nie auf seiner liste! er hat uns von anfang an gesagt, das gießen wirklich das letzte ist, was wirklich zu tun ist, denn der boden ist oft für das gemüse feucht genug, auch wenn wir das so nicht sehen können. 
wir sollen uns lieber um das unkraut kümmern und den boden schön locker halten. das sei viel wichtiger als gießen! und letztens kam die eilmeldung, die kartoffelkäfer hätten das kommando übernommen und wenn wir die nicht mit vereinten kräften wegmachten, gäbs am ende keine kartoffeln. diese viecher mapfen nämlich ratzeputz ALLES WEG. und es ist wahr. und es ist widerlich und eine scheiß arbeit. 

zuerst sollte man die kartoffelpflanze gründlich auf eier untersuchen. die sind auf der blattunterseite und gelb und die könne man ganz einfach zerquetschen. wenn man das verpennt hat steht man eine woche später zwischen einer milliarde larven und dann hat man spaß, kann ich euch sagen #füreuchgetestet einzelnes abpflücken von kleinen larven ist sehr zeitaufwändig und mühsam. wir haben die in ein tetrapak gegeben und dieses dann entsorgt. weit weg vom feld. unsere feldnachbarn haben die mit einer drahtbürste platt gemacht….

sind unsere kartoffeln jetzt noch vegan?

was mich am ende auf den gedanken brachte, ob sich so ein veganer eigentlich darüber daraüber im klaren ist, das seine kartoffeln eigentlich nur deshalb gewachsen sind, weil sich einer um die kartoffelkäfer „gekümmert“ hat. 
ich habe das natürlich ein bisschen recherchiert. es gibt tatsächlich veganen ackerbau (man ahnt es nicht)!! bei diesem darf nicht mit tierischen produkten gedüngt werden und chemisch-synthetische düngemittel und pflanzenschutzmittel sind auch nicht erlaubt. der wikipedia eintrag dazu stellt mich wirklich vor die frage, wie das eigentlich gehen soll.
aber am meisten juckt mich die antwort auf die frage, ob das dem gemeinen otto-normal-veganer eigentlich klar ist, das diese kartoffelkäfer auf jeden fall entsorgt werden müssen, damit er was zu essen bekommt. egal wie, ob jetzt nun per hand oder per neemöl (das darf man bei demeter ackerbau wohl verwenden um die viecher zu entfernen). nur mal so! spannendes ding wie ich finde und deshalb habe ich bei 3 (oder waren es 5? weiß nicht mehr) veganen facebook gruppen angeklopft um das mal in die runde zu werfen und erstaunlicherweise habe ich zu keiner gruppe zugang erhalten. zu KEINER! das nimmt konspirative ausmaße an! ich bleibe aber dran und halte euch auf jeden fall per story auf dem laufenden! 

jedenfalls haben wir kürzlich massiv viel zeit im kartoffelfeld gestanden und diese tiere eingesammelt um dann 4 tage später wieder festzustellen, das es nichts gebracht hat. die sind überall und ich bin wirklich gespannt, ob wir auch nur eine kartoffel zu gesicht bekommen. denn wenn wir die nicht in den griff bekommen, sind die blätter innerhalb kürzester zeit weggefuttert (siehe bild rechts).
kartoffelkaefer auf dem tegut saisongarten a.k.a. der acker

es macht einfach spaß und ist wie meditation

ansonsten erfreuen wir uns an den pflanzen die wachsen und die wir beim umkraut jäten nicht weggeschafft haben. zurzeit wachsen 4 verschiedene salate, die kohlrabis und der wirsing sind unterwegs, die karotten sind fast erntereif und ich denke in 4 wochen sind die zucchinis auch soweit. außerdem haben wir schon eine ganze reihe radieschen geerntet. die sind so unfassbar scharf, sowas hab ich noch nie erlebt. sehr lecker. 

die 5 kürbispflanzen die so vereinzelt in den beeten sind, werden dann im spätsommer entereif sein und ein bisschen nachsäen werden wir auch, da sind wir uns noch nicht so ganz einig. fenchel fänd ich toll! 
tegut saisongarten a.k.a. der acker 2017als wir unseren acker übernommen haben war noch echt nicht viel zu sehen. der salat war schon ein bisschen draußen und die kartoffeln waren schon prächtig, aber jetzt ist ein echt toller gemüsegarten entstanden, der viel freude macht. 

tegut saisongarten a.k.a. der acker mit buddelplatz für die jungs

meine erste ernte radieschen und salat gab es jetzt diese woche. ich war eigentlich nach dem wochenende auf dem feld um die fotos für diesen blogbeitrag zu schießen. aber irgendwie… hier noch ein bisschen unkraut gejätet, da noch ein kilo radieschen ausgebuddelt… ich finde immer irgendwas zu tun. und selbst die jungs kann ich mitnehmen, denn unser bauer hat extra für die kinder einen sandkasten aufgeschüttet. es ist wirklich für alle gesorgt!!

die erste ernte unseres tegut saisongarten a.k.a. der acker 2017

ich hoffe ich konnte euch einen kleinen einblick in unsere welt verschaffen, die für uns so neu und so spannend ist. es ist unser kleiner beitrag an die welt, wir kümmern uns um unsere lebensmittel und sind im einklang mit der natur. das wirtschaften auf dem acker macht einen so demütig und dankbar, es öffnet einem die augen, wieviel arbeit in der landwirtschaft steckt, die eigentlich nicht genügend gewürdigt wird.

es ist vor allem auch ein wundervoller beitrag an unsere kinder ihnen zu zeigen, das unser gemüse hege und pflege benötigt, damit wir etwas ernten können. gerade letztes wochenende habe ich unsere großen mädchen mitgenommen. sie haben unkraut gezupt, käfer gesammelt, zwiebeln gesät, gewässert, gehackt und geerntet. den kompletten kreislauf. ich bin mir sicher, es war eine gute erfahrung für sie und das sie am montag in der schule einiges zu erzählen hatten. wer kann schon von sich behaupten, das er im gemüsegarten stand und all diese anstrengenden aufgaben erledigen musste, es aber faustdicke radieschen zur belohnung gab? :-)

kosten und zeit

seit wir den garten übernommen haben, bin ich ca. 2-4 stunden die woche dort. ich glaube nicht, das es unbedingt nötig ist, so lange zu bleiben, aber es macht halt spaß! meine schwägerin ist ja auch noch mit dabei. wenn man sich die arbeit teilt, geht es eigentlich ganz entspannt. 
für die 90 qm saisongarten haben wir 330 € bezahlt, da ist allerdings ein einkaufsgutschein über 80 € für den hofladen unseres bauern-papas inklusive. dort können wir z.b. saatgut und pflanzen für unser feld einkaufen, aber natürlich auch andere lebensmittel.

ich bereue nichts und kann euch diese erfahrung nur empfehlen. die tegut saisongärten sind hier in hessen weit verbreitet. auf dieser karte könnt ihr schauen, wo der nächste garten in eurer nähe ist. 

desweiteren gibt es natürlich noch bundesweit anbieter dieser art:
ackerhelden
SoLaWi
meine ernte
grüne liebe

da wir jetzt schon mitten in der saison stecken, kann man jetzt keinen garten mehr anmieten. aber überlegt es euch mal für die kommende saison! meine empfehlung habt ihr und ich werde euch natürlich in den stories auf instagram auf dem laufenden halten.

habt ein wunderbares wochenende!
xo, lou

PinterestFacebookTwitter

3 Comments

  1. ria 16. Juli 2017

    Danke fuer die superschnelle antwort..habe mich sehr gefreut.ich steh imme so auf fabe,….beim essen.hab einen schoenen tag,..das wuenscht dir ria

    Antworten
  2. ria 16. Juli 2017

    Hallo lou
    Habe ein pinkfarbenes glas mit aufstich,oder salat auf garten tisch hilligenhof nordfriesland gesehen,war von der farbe ,wahrscheinlich rote bete so fasziniert,dass mir tastesheriff geraten hat,sie einmal danach zu fragen.wuerde mich sehr ueber antwort freuen….ria

    Antworten
    • lou 16. Juli 2017

      hallo ria,
      ich hatte vom gemüseacker zuvor 2 rote bete geerntet und diese vor unserer abfahrt nach hilligenbohl nicht mehr verwertet. am abend zuvor habe ich dann die knollen im ofen in etwas alufolie mit olivenöl und salz und pfeffer weich gebacken und bis zum morgen abgekühlt. dann hab ich sie in der küchenmaschine mitsamt 2 el ziegenfrischkäse und noch mal salz und pfeffer und etwas olivenöl geschmeidig püriert. nicht zu fein, so das noch etwas stückchen dablieben. und so kam das ganze ins glas und auf den tisch und war herrlich zu warmen kartoffeln oder zu brot. :-)
      herzlichen gruß, lou

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

CommentLuv badge