zu beginn der schwangerschaft als ich noch wie ein normaler mensch auf einem stuhl sitzen konnte, hab ich viel zeit an der nähmaschine verbracht. die freie zeit musste ich nutzen und so entstand allerhand kram für die jungs, vor allem quilts und hosen. die stoffe hierfür habe ich vorwiegend bei dawanda geschossen. muss man mal so sagen, denn die auswahl dort ist doch schon sehr groß und wenn man nicht so mobil ist weil man ein mega-superhelden-hauptquartier mit sich herumschleppt, dann ist dieses internet tatsächlich gold wert. mir hatten es die motive von lillestoff und hamburger liebe sehr angetan. außerdem habe ich bei dawanda auch die schnittmuster für die hosen ergattert, pumphosen die 3 größen lang überdauern sollten gibt es da reichlich und bei zwillingen ist das sicherlich eine gute idee!

da muss ich sagen, habe ich gute und schlechte anleitungen gelesen, so wurde mein liebstes modell – weil es so schlicht und sau-einfach zu nähen ist – das von hedi näht. 2 teile, 3 bündchen, 20 minuten zeit und zack fertig ist die hose. und in null komma nix die 2, 3. und 6. hose! mal mit langem bündchen, mal kurz, platz für den windelpo ist genug. ich freu mich auf die modenschau demnächst!! 

babyhosen-hedinaeht-lillestoff-happyserendipity.jpgdie hosen waren meine anfänger jersey projekte und erst hatte ich noch keine overlock-maschine, da hab ich die kanten einfach mit einem overlock-stich meiner normalen nähmaschine genäht. das geht genauso prima, dauert nur etwas länger. dann hatte ich geburtstag, die overlock zog bei uns ein und damit ist so eine hose wirklich in kürzester zeit fertig. herrlich!! ich LIEBE schnelle quick & dirty projekte.

dann kamen die quilts. viele denken so ein quilt ist an sich erst mal eine relativ zeitintensive angelegenheit, aber auch da kann man mit ganz einfachen mitteln ganz viel zeit sparen.

für den ersten quilt habe ich eine jelly roll verwurstet. die bestand aus ca. 20 stoffstreifen, vorwiegend in blautönen. die habe ich kombiniert mit einem hellgrauen stoff den ich noch da hatte (und der dringend weg sollte). auf youtube habe ich mir dann einen passenden film ausgesucht (suchwort: jelly roll quilt) und der ist wirklich so super einfach, das top war in 2 folgen breaking bad fertig. da die jelly roll schon vorgeschnittenen stoff mitbringt, spart man da eine menge zeit.

babyquilts-kinderzimmer-dekoration-happyserendipity.jpgich zeige euch die quilts demnächst noch separat und erzähle euch ganz genau, an welcher stelle man da ganz viel zeit sparen kann (quilts fotografieren ist echt nicht so einfach und ich kann grad nicht so lange stehen :-) zum schluss habe ich noch ein bisschen was eingestickt… die jungs sollen es schön haben <3 
wenn ihr mögt, auf instagram könnt ich euch die quilts schon einmal anschauen. dort habe ich immer live mitgeknippst. 

tierchen_kissen hamburger liebe-kinderzimmer-dekoration-happyserendipity

von dem jersey für die hosen habe ich immer einen halben meter gekauft und da ich jetzt die knaben nicht konsequent gleich kleiden will, ergab der rest vom stoff schon mal ein halstuch, eine mütze oder ein kissen. das ist total flauschig und ich konnte meine biesen endlich mal wieder verwenden. jerseykissen sind gar nicht so doof und grad für babies – wo alles noch so klein ist – kann man solche reststücke super verwerten! 

füchse-cherrypicking-cosy-happyserendipity

und nachdem ich dann 4 wochen im krankenhaus lag und mein hirn ein komplettes reset erhielt und ich mich nicht mehr so gut erinnern konnte, was wir für klamotten schon haben und was noch fehlt, entdeckte ich die füchse von cherry picking. schnell waren die finger am kauf-knopf und dann kamen die stoffe – wunderbar kuscheliger sweat – und dann die erkenntnis, das die jungs erst maus ausgestattet sind. grmpf! und nu?! ich will nix nähen aus dem sie so schnell rauswachsen und wer weiß, was die nächsten winter für größen haben. so kann ich nicht mal vornähen. oh man! aber mal schauen, vielleicht kommt ja noch ein inpirationsblitz :) 

meine liebsten stoffläden auf dawanda sind übrigens villa stoff und der stoffstand, aber wenn ich nur am stöbern bin oder auch was spezielles suche, die stoffauswahl ist generell wirklich großartig. da finde ich eigentlich immer was (auch wenn ich nichts suche oder brauche…)

jetzt ist erst mal schluss mit großen nähaktionen, ich komme schlecht an den tisch ran. 110 cm umfang sind dann doch an vielen stellen im leben echt hinderlich. also gut das ich die zeit noch so super genutzt habe. wir harren jetzt noch ein paar wochen aus und dann machen wir modenschau! 

xoxoxox, lou

der post entstand in kooperation mit dawanda, schildert aber die unverblümte wahrheit.

Author

Hallo ich bin Lou! Schön das du hergefunden hast! Ich hoffe du fühlst dich wohl und lässt dich wunderbar inspirieren!

5 Comments

  1. Wow, tolle Projekte! Und die kleine Piratenpuppe – auch selber gemacht?

  2. Hey Lou!

    Die Stoffe sind wirklich süß und die Hosen auch!

    Vielleicht nähst Du irgendwann mal aus den Fuchs-Stoffen Pyjamas / Strampler oder Schlafsäcke?

    Liebe Grüße,
    Ioana

  3. Die Sachen für Deine Jungs sehen toll aus! Und die kleine Stickerei auf der Decke ist klasse, so einfach, aber herzallerliebst!
    Hast Du für Deine Jungs schon einen Strampelsack? Wenn der Sweat von innen so kuschelig ist, reicht es auch, den einfach zu nähen. Im Haus ist es ja in der Regel eh warm und wenn man mit dem Kinderwagen rausgeht, kommen sie ja eh noch in einen Sitzsack oder so… Oder halt nur für Zuhause. Meine Tochter, inzwischen 3 3/4 und mein Sohn, 7 Monate, haben die geliebt. Kuschelig warm und trotzdem die nackten Beinchen und Füße spüren… In doppelter Lage auch als Schlafsack gut geeignet! Und sie sind fix genäht.
    Ich wünsche Dir gutes Durchhalten für die letzten Wochen!
    Liebe Grüsse, Carola

Write A Comment