one pot pasta – ein tolles buch von stefanie hiekmann

guten montag euch allen! heute möchte ich euch ein tolles buch von stefanie hiekmann vorstellen. ONE POT PASTA…basta! ich habe mich am wochenende ans kochen gewagt, denn ich muss zugeben, das konzept alles in einen topf zu werfen und ca. 12 minuten später ein leckeres gericht zu haben, hat sich zuerst mal komisch angehört. und vor allem PASTA! ich bin italienerin und finde, für eine schöne pasta sollte man sich auch schön zeit nehmen! aber ich wurde eines besseren belehrt und kann euch jetzt schon verraten: I LOVE IT! 

one pot pasta rezept aus dem gleichnamigen buch von stefanie hiekmann, emf verlag 2016, rezensiert von happy serendipity

das buch ist ein kleinformat und auch eher dünn, aber es hat es in sich. 30 rezepte die wirklich denkbar einfach sind. 

das prinzip der one pot pasta ist, man wirft (fast) alle zutaten des gerichts in einen topf, füllt ihn mit gemüsebrühe auf, bringt alles zum kochen, rührt gelegentlich um und in 10-12 minuten ist das gericht fertig. echt jetzt!!

ich war skeptisch! 1. weil ich mir nicht vorstellen konnte, das ich keine zwiebeln oder den knoblauch vorher anrösten soll. 2. beim ersten rezept füllte ich die brühe auf und fand, das könne im leben nichts werden, die nudeln sind ja gar nicht bedeckt von flüssigkeit und wie soll das denn gut gehen?! 3. 12 minuten!! für das ganze gericht?! ach komm jetzt!

dann hab ich es einfach mal gemacht! 2 rezepte habe ich am wochenende ausprobiert und schwebe jetzt noch im geschmackshimmel nr. 7. ich habe 2 rezepte ausgesucht die eine zutatenkombination aufweisen, die mir bisher so noch nie in den topf kamen. ziegenkäse, trauben und walnüsse und zucchini, zitrone und rosmarin.

one pot pasta rezept aus dem gleichnamigen buch von stefanie hiekmann, emf verlag 2016, rezensiert von happy serendipity

beide gerichte waren mega-lecker und wirklich in 12 minuten fertig! für jeden tag und die ganze familie kompatibel, 12 minuten kann ja wirklich jeder aufbringen. die rezepte sind einfach nachzukochen und auch die jungs haben fleißig mitgegessen (also – babyapproval gibts obendrauf). 

soll ich euch jetzt mal ein rezept verraten, damit ihr euch selbst davon überzeugen könnt? ich mach das mal

one pot pasta mit ziegenkäse, trauben und walnüssen

250 g tortiglioni (spirelli gehen auch)
75 g getrocknete tomaten in streifen
1 fein gewürfelte zwiebel
1 fein gehackte zehe knoblauch
500 ml gemüsebrühe
1 tl thymian
1 msp. chiliflocken
1/2 tl salz
250 g kernlose, halbierte rote trauben
150 g ziegenweichkäse
salz + pfeffer
4 el walnusskerne

1. nudeln, getrocknete tomaten, zwiebel, knoblauch, thymian, chiliflocken und salz in einen großen topf geben und unter rühren zum kochen bringen.
2. bei mittlerer hitze und geschlossenem deckel 10-11 min. kochen lassen, dabei immer umrühren. 3 min. vor ende der garzeit die trauben in den topf geben und unterheben.
3. unmittelbar vor ende der garzeit den ziegenkäse in den topf geben und kurz schmelzen lassen. mit salz + pfeffer abschmecken. 
4. die one pot pasta mit gerösteten walnüssen und einigen thymianblättern garniert servieren. 

one pot pasta buch von stefanie hiekmann, emf verlag 2016, rezensiert von happy serendipity

ich kann dieses buch nur loben. es ist eine tolle inspirationsquelle für gerichte die man jeden tag kochen kann und die auch bestens geeignet für kinder sind. die können sogar selber mitkochen, wenn sie denn alt genug sind. 

one pot pasta gibt es seit märz im buchhandel zu kaufen. schaut es euch an! von mir gibt es eine klare kaufempfehlung!! 

One Pot Pasta … basta!: 30 Nudelgerichte aus einem Topf (Creatissimo)*

 

*partnerlink 
vielen dank an den verlag edition michael fischer für das rezensionsexemplar! i love it!

PinterestFacebookTwitter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

CommentLuv badge