schönen guten montag. ich hatte das nicht groß angekündigt, das es dieses jahr ein mal im monat immer eine kostenlose plotterdatei geben soll, oder? joa. so solls aber sein, denn so kann ich euch immer mal wieder zeigen, was man mit einem plotter so alles schönes machen kann. und damit ihr direkt mal am anfang des jahres mit einem essentiellen dekoteil ausgestattet seid, gibt es heute eine plotterdatei für einen HAPPY BIRTHDAY cake topper! und damit die lieben leser ohne plotter nicht leer ausgehen und auch ein bisschen was von diesem post haben, gibt es für ALLE ein rezept für einen wunderbaren überraschungskuchen!

happy birthday cake topper, ueberraschungskuchen, backrezept ueberraschungskuchen, plotterdatei cake topper, plotterdatei, silhouette cameo, silhouette portrait

das coole an diesen plotterdateien ist ja, man kann sich sein teilchen in der größe plotten, in der man sie gerne hätte. man kann aus dem schriftzug also nicht nur einen großen cake topper ausschneiden, sondern auch viele kleine. auf zahnstocher aufgeklebt hübschen die dann z.b. auch cupcakes auf. oder man kann ihn (den schriftzug) auch auf vinyl plotten und als aufkleber für eine geburtstagsbox nehmen. total flexibel ist man da! 

die datei gibt es in allen möglichen gängigen formaten die man so braucht am ende des posts zum herunterladen! 

happy birthday cake topper, ueberraschungskuchen, backrezept ueberraschungskuchen, plotterdatei cake topper, plotterdatei, silhouette cameo, silhouette portraitder kuchen war ehrlich gesagt eine schwierigere geburt. 4 mal hab ich den gebacken und 3 mal ist er design-technisch voll in die hose gegangen. denn eigentlich wollte ich ein herz im überraschungskuchen haben, aber das war beim aufschneiden des kuchens immer so schepp, das erkannte kein schwein. denn – warum auch immer –  haben sich die herzen beim backen im teig gedreht, so dass sie am ende auf der seite lagen. keine ahnung wie das kam. jedenfalls musste maddin jeden tag die woche einen kuchen mit ins büro nehmen und letztendlich habe ich einen stern genommen. das wars dann egal ob er sich beim backen nochmal dreht. :-)

die zubereitung ist schon einen tick zeitintensiver als ein “normaler” kuchen, denn man backt eigentlich 2, aber dafür ist die freude beim aufschneiden umso größer. deshalb – es lohnt sich wirklich und lecker ist der überraschungskuchen auf jeden fall. 

rezept für den stern

140 ml neutrales speiseöl
180 g zucker
3 eier
1 fläschen vanille aroma
180 g mehl
1 prise salz
1 tl backpulver
3 el kakao zum backen

den ofen auf 180 grad ober-unterhitze vorheizen. eine backform ca. 20×10 cm einfetten und mit mehl bestäuben. das öl mit dem zucker und dem vanille aroma cremig rühren, die eier nacheinander untermischen. die trockenen zutaten zuerst miteinander mischen und dann löffelweise zu der zucker-eier-masse geben. in die backform geben und ca. 50 min. backen (messerprobe machen) und später etwas abkühlen lassen. 

wenn der kuchen abgekühlt ist aus der form nehmen und in ca. 2 cm dicke scheiben schneiden. aus jeder scheibe konnte ich 2 sterne ausstechen. das kommt natürlich auf die größe des ausstechers an. ansonsten einfach so viele scheiben und sterne ausstechen bis man die 20 cm in der länge der backform ausfüllen kann. die sterne jetzt erst einmal beiseite legen.

rezept rührkuchen

200 g weiche butter
180 g zucker
3 eier
1 fläschen vanillearoma
200 g mehl 
1 tl backpulver 
2 el milch (NICHT MEHR)

wie gehabt – (diesmal) butter, zucker und vanillearoma cremig rühren, eier einzeln hinzufügen, mehl mit backpulver mischen und löffelweise zur eiermasse geben, die milch zwischendurch dazugeben. der teig ist relativ zähflüssig (und muss auch so!)

nun die eingefettete und bemehlte backform ein wenig mit teig füllen. die schokosterne hintereinander mittig in die form setzen, so dass keine spalten zwischen den sternen sind. damit diese auch mittig bleiben, den restlichen teig gleichmäßig links und rechts neben den sternen verteilen, dann vorsichtig den rest des teiges oben verteilen und glatt streichen. den kuchen nun bei 180 grad ca. 50 min. backen. nach der abkühlzeit kann man ihn entweder nochmal mit geschmolzener kuvertüre dekorieren, oder nur mit puderzucker bestäuben. beides für euch getestet, beides lecker :-)

und zum schluss, datei durch den plotter jagen, aufspießen und kuchen aufhübschen. da freut sich jedes geburtstagskind nen ast!
viel freude mit der datei und dem rezept!!

Download

p.s. weitere tolle plotterdateien bekommt ihr bei handmadetuesday!

Author

Hallo ich bin Lou! Schön das du hergefunden hast! Ich hoffe du fühlst dich wohl und lässt dich wunderbar inspirieren!

1 Comment

  1. Liebe Lou, das sieht ganz toll aus! Du hast dir sehr viel Mühe gemacht, vor allem mit dem verdrehten Herz. ;) Ich find den Stern aber sehr schön. ♥ Danke fürs teilen! Liebe Grüße, Steffi

Write A Comment