post aus meiner küche

aus meiner küche gabs letztens post. weil: da gibt es die wundervolle initiative von clara, jeanny und rike bei der sich blogger und generell backwütige menschen gegenseitig selbstgemachte köstlichkeiten zuschicken.

das thema bei der ersten runde tauschen war SCHOKOLADE und von mir bekam die liebe susanne eine runde snickers-schoko-kekse, die so groß wie wagenräder waren (ich bin ungeübt im kekse backen, entsprechend klein ist die erfahrung mit ausdehnungsprozessen von teig im heißen ofen…) aber das ist ja an sich nicht schlimm. da hat man mehr vom keks.

post aus meiner küche

post aus meiner küche

post aus meiner küche

man nehme

150 g zartbitter schokolade -> im wasserbad schmelzen

200 g snickers -> grob hacken

125 g weiche butter + 175 g zucker + 1 ei + 1 pack vanillezucker + eine prise salz -> schaumig schlagen

200 g mehl + 1 tl backpulver + 1 el kakao -> mischen

-> die geschmolzene schokolade mit der butter/zucker mischung verrühren, mehl-mischung und snickers-mischung dazugeben.

ein bisschen snickers aufheben. den teig mit einem esslöffel auf dem backblech verteilen und jedes häufchen ein bisschen flach quetschen. die häufchen dürfen ruhig etwas keiner ausfallen, denn der teig dehnt sich wirklich doll aus. bei 170 grad nur 10 minuten backen. fertig. lecker!!

von susanne habe ich ganz großartige bounty kugeln bekommen. davon esse ich momentan jeden tag eine. ganz himmlisch sind die.

ich bin gespannt, was das thema bei der nächsten tauschrunde ist und freue mich schon drauf.

—————–

here in germany a bunch of bloggers and people who love to bake and cook have an initiative named „mail from my kitchen„. we get a random exchange partner and we send each other home-made baked goodies. this happened for the first time now and for my blogger friend susanne i’ve baked snickers-chocolate cookies that turned out huge (and delicious).

i melted 150 g dark chocolate, chopped 200 g of snickers, mixed 125 g of soft butter, 175 g sugar, one egg, 1 pack of vanilla sugar and a bit of salt and added it to the chocolate. then added 200 g of flour, 1 small spoon of baking powder and a spoon of cocoa.

with a big spoon i put small amounts of dough onto the baking tray and baked for 10 minutes at 170°C. they were super!!

i’m looking forward to the next round and will eat susanne’s bounty candy  in the meantime.

PinterestFacebookTwitter

2 Comments

  1. Rike 5. Mai 2012

    Große Kekse bedeutet großes Glück! Also gilt: Je größer, desto besser :)
    Liebste Grüße!
    Rike recently posted..It’s all about chocolate! Los geht’s mit der ersten Runde Post aus meiner Küche

    Antworten
  2. Susanne 4. Mai 2012

    Und Deine Kekse sind auch wohlbehalten in Hamburg angekommen – und die Verpackung, ein Kracher! Die süßen Sünden liegen jetzt in meiner liebsten Cookie-Dose und abends gönne ich mir immer eine kleine Ecke mit einem Glas Milch – herrlich! :-) Liebste Grüße, Susanne

    lou sagt: jaaa da freue ich mich drüber!! guten appetit dir, liebe susanne!
    Susanne recently posted..Der Frage-Foto-Freitag

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

CommentLuv badge