{Rezept} Herbstliche Kürbisbites

Ich habe dann doch spontan nochmal ein Rezept zum teilen gefunden. Oder besser gesagt, ein vorzeigbares Foto von einem Rezept gemacht, das wirklich extrem unfotogen ist. 
Vor ein paar Wochen habe ich die Kürbisbites schon mal gebacken und fand sie unfassbar lecker, aber die sind einfach nicht so wirklich hübsch anzuschauen (seht selbst). Und deshalb habe ich die nochmal gemacht und jetzt geht es so einigermaßen. Aber fairerweise muss ich euch einfach sagen, schön ist anders. Also nicht verzweifeln beim nachbacken :-)

ein rezept für herbstliche kürbisbites von happy serendipity

Aber wie so oft ist das knatschigste Essen das leckerste von allen und so auch die Kürbisbites. Angelehnt an ein klassischens Pumpkin Pie Rezept sind diese kleinen Happen mit einem Biss weg und man hat diese ganzen schönen warmen Aromen und den leicht knusprige Teig auf der Zunge und so sind dann auch direkt drei oder vier Pies weg. 

Zum Essen sind sie ja aber gedacht und ich finde es nicht schade drum! Bei diesem Rezept verwende ich das Kürbispüree das ich euch vorgestern schon mal kurz beschrieben habe (Kürbiswürfel kochen bis sie weich sind und dann pürieren). Daran könnt ihr sehen, wie man das Püree noch so verwenden kann. Deshalb ist es gar nicht schlimm, wenn man sich den in einer etwas größeren Menge macht und dann portionsweise einfriert. 100 g Portionen sind da perfekt.

Jetzt aber zum Rezept und vielleicht ist das ja was für die kleine Sonntagsbäckerei!

Habt ein tolles Wochenende!
Xo, Lou

ein rezept für herbstliche kürbisbites von happy serendipity
{Rezept} Herbstliche Kürbisbites
Rezept drucken
Portionen Vorbereitung
30 Stück 15
Kochzeit Wartezeit
35 30
Portionen Vorbereitung
30 Stück 15
Kochzeit Wartezeit
35 30
ein rezept für herbstliche kürbisbites von happy serendipity
{Rezept} Herbstliche Kürbisbites
Rezept drucken
Portionen Vorbereitung
30 Stück 15
Kochzeit Wartezeit
35 30
Portionen Vorbereitung
30 Stück 15
Kochzeit Wartezeit
35 30
Zutaten
Teig
  • 330 g Mehl
  • 1 EL Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 200 g eiskalte Butter
  • etwas kaltes Wasser
Füllung
  • 200 g Frischkäse
  • 200 g Kürbispüree
  • 100 g Zucker
  • 1 TL Lebkuchengewürz alternativ etwas Zimt und Vanille nach Geschmack
  • 1 Ei
Portionen: Stück
Anleitungen
  1. Ofen auf 180 Grad Ober- Unterhitze vorheizen.
  2. Für den Teig Mehl, Zucker, Salz und die eiskalte Butter in Stücken in einen Mixer geben und so lange zerkleinern, bis grobe Krümel entstehen. Dann tropfenweise kaltes Wasser dazugeben, bis ein geschmeidiger Teig entsteht. Herausnehmen und 30 min. kalt stellen.
  3. Die Zutaten für die Füllung ordentlich vermischen.
  4. Den kühlen Teig ausrollen und ca. 8 cm große Kreise ausstechen. Diese in die Mulden der Form drücken, komplett mit der Kürbismasse auffüllen und 40-45 Minuten im Ofen backen. Herausnehmen und unbedingt vollständigt abkühlen lassen.
Rezept Hinweise

Als Backform habe ich eine 15er Rosen-Silikonform genommen. 

Dieses Rezept teilen
PinterestFacebookTwitter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.