wie schon angedroht, berichte ich heute von den nähabenteuern des letzten wochenendes und anstatt tutorial gibt’s heute “nur” erfahrungswerte und tips und tricks.

also die tasche lässt sich sehr gut nähen. man hat große flächen, 4 teile, zack zack, im grunde easy. WENN da nicht die stülperei wäre. man näht ja erst mal jeweils die 2 teile eines stoffes rechts auf rechts zusammen, dann ineinander, lässt die henkel offen und muss dann die ganze tasche durch einen henkel stülpen. ich wäre fast ausgerastet bei dieser aktion. aber man bekommt es hin. soweit kann ich euch beruhigen, aber das nächste mal (achtung; jetzt hier tipp nr. 1) mache ich mir die henkel einfach 1 cm breiter. es gehört nämlich wirklich arg viel kraft, mut und schweiß dazu, die tasche durch den henkel zu frickeln. und nachdem ich dann endlich fertig mit stülpen war, war ich so fertig mit den nerven, dass ich erst mal die henkel falsch zusammengenäht habe…. obacht also!

problems with the bag

zur deko – und weil ich dachte, ich könnte mir dann noch ein separates täschchen für schnick-schnack nähen – habe ich auf beiden seiten einen schnippel genäht, an den man dann mit einem ring etwas befestigen kann. warum nicht. und weil meine nähmaschine wundervoller weise auch buchstaben nähen kann, habe ich auf eine seite noch “vita meravigliosa” (wunderbares leben) gestickt.

ich konnte leider nicht die stoffe verwenden die ich ursprünglich im kopf hatte, da die tasche dann doch ungeahnte dimensionen annahm, ich vorher darüber nicht nachgedacht hatte und am ende gar nicht so viel stoff da hatte. aber wurscht. die 2 jetzt passen super zusammen und die tasche ist einfach super. es passt viel rein und sie ist jetzt mein neuer sommerliebling. die nächste mache ich 1. doppelt so groß und 2. mit innentasche. weil wenn doppelt so groß, wird auch doppelt gesucht. super teil. kann ich nur empfehlen.

tasche

das top habe ich letztendlich am montag erst genäht, da ich vergessen hatte vor dem wochenende den stoff zu waschen (was ja wichtig ist). den schnitt habe ich mir dann nochmal bei burda gekauft und herunter geladen, da ich ihn vorher schon 2 mal vom schnittmuster abgepaust hatte und es 2 mal nicht hinbekommen habe, das mein pauspapier nicht verrutscht. nach der aktion mit der tasche hatte ich keine lust mehr auf drama und so war runterladen und ausschnippeln das kleinere übel. leider sind die nähanleitungen der burda… naja.. ich schiebs jetzt mal nicht auf die burda, sondern auf mich… kurz gesagt… ich kann ihnen einfach nicht folgen. bei diesem schnitt hat man 2 teile und trotzdem bekam ich es hin, das ganze top zu ruinieren. es ist am ende ganz ok geworden, mein liebling wirds allerdings nicht. und als ich es dann zum ersten mal anhatte kam ich mir vor wie ein op-arzt. dieses türkis in kombi mit dem schnitt… ich dramatisiere. aber wie gesagt, lieb hab ich das top nicht wirklich. allerdings werde ich mir im winter einen nähkurs gönnen, bei dem man mir dann beibringt, wie man burda begriffe entschlüsselt. immerhin.

top eis

hello everyone. let me tell you about my sewing experiences of last weekend. it’s not exactly a tutorial but tips and tricks are as well very valuable.

sewing the bag is very easy and nice. you have 4 large pieces of fabric and novita’s tutorial is easy to follow. though i’ve came to a point where i’ve almost lost my mind. turning the bag inside out through one handle was horror. it takes blood, sweat and tears to make it and after i did i was so glad about it that i sewed the handles together wrongly. next time i sew this bag i’ll make the handles a centimeter wider so it won’t be such a hassle turning the bag inside out.

in order to make the bag more personal i’ve stitched “vita meravigliosa” on one handle and added a fabric “loop” on each side on which i can hang a separate little pouch.

you might remember that i wanted to use other fabrics but i totally forgot to measure the bag beforehand and so i didn’t have so much fabric available. but the ones here are pretty nice and fit together perfectly. the bag is very spacious and became my favorite summer item already. but i have plans to make one more but double the size and with an inside pocket. i can really recommend to sew this bag. it’s a blast!!

the top i finally sewed on monday because i forgot to pre-wash the fabric and since i didn’t manage to trace the darn pattern off the big pattern with the other gazillion lines on it i decided to buy it separately so i would have a perfect pattern. but still i didn’t manage to make it though it’s only 2 pieces that needed to go together. i acutally had problems understanding the burda directions. the outcome is far from perfect and i must admit the shape and the color makes me look like a doctor who comes straigt from the ER. it will definitely not become my favorite piece of clothing but it made me decide for a  sewing class in winter so someone can tell me about proper understanding of patterns. at least i’ve learned a lesson.

Author

Hallo ich bin Lou! Schön das du hergefunden hast! Ich hoffe du fühlst dich wohl und lässt dich wunderbar inspirieren!

1 Comment

  1. Oh Lou, these bags are adorable. I love the fabrics you have used. They are just perfect for a little beach vacation! And I saw your tattoo! :) Very very nice saying. Have a wonderful sunday!

Write A Comment