Happy Freitag ihr Lieben! So ruhig wie die letzten 2 Wochen habe ich es diese Woche nicht angehen lassen. Auf wundersame Weise strotzte ich vor Energie und Ideen und habe mich dennoch weiterhin etwas treiben lassen. Jeden Tag eine Stunde Sport gemacht, etwas gelesen, ein bisschen am Blog geschraubt, es war die perfekte Woche. Auch wenn ich zwischendurch ein paar Energiehänger hatte und mich eine unbeschreibliche Müdigkeit überkam… der Neustart hat trotzdem begonnen. Und so kam eins zum anderen:

Was ich diese Woche gerne gelesen habe

Gelesen habe ich nicht sonderlich viel, aber ich habe ganz fleißig Lize Spit “Und es schmilzt”* (Amazon Partnerlink) gehört (auf dem Laufband). Mittlerweile muss ich sagen, das ich das Buch erst mal nicht weiter”lesen” werde. Es bahnt sich etwas ekelhaftes an, das ich mir nicht antun möchte. Das erinnert mich ein bisschen an Jack Ketchums “Evil”* (Amazon Partnerlink) das ich anschließend verbrennen wollte, so abartig war das. Seit gestern höre ich also etwas seichteres von Ellen Berg “Ich schenk dir die Hölle auf Erden”* (Amazon Partnerlink). Leicht verdaulich, was für nebenbei, scheint amüsant zu werden. Diese ganzen Hörbücher gibt es übrigens bei Spotify kostenlos – beste Entdeckung ever! 

Mein Lieblingsessen

Obwohl ich diese Woche ja lecker Nudeln mit Wirsing-Hack Soße gekocht habe, war etwas anderes mein ultimatives Lieblingsessen. Meine Freundin hat mir letztens von Passionsfrucht erzählt und obwohl Maracujasaft-Schorle mein aller, aller, aller, aller-liebstes Getränk ist, hab ich die Frucht bisher noch nie gegessen. Aber diese Woche wars soweit und ich kann gar nicht genug davon haben. Obst ist ja nicht so mein Ding, aber das Ding ist echt lecker!!!

Passionsfrucht - happy serendipity

Mein Lieblingsmoment mit den Kindern

Wenn man den ganzen Vormittag verplempert, sind die Nachmittage, wenn ich die Jungs vom Kindergarten abhole, immer sehr entspannt. Auf dem Weg vom Kindergarten bis zum Auto heißt es in einer Tour “Mama, hat Spaß gemacht!”. Da geht mein Herz immer ein bisschen auf, denn es ist so schön zu wissen, das die Kleinen eine gute Zeit dort haben. Und diese Woche sind sie sich mehrmals küssend um den Hals gefallen, als sie sich nach einem langen Tag getrennt wieder gesehen haben. Hachz. Und Toni war so lieb und hat Fabio geholfen, auf dem schmalen Absatz zu laufen. Händchenhaltend, den Bruder beschützend. Das war einfach nur ein sehr schöner MamaMoment.

Mein Lieblingsmoment für mich

Das ist schnell erzählt. Da ich zurzeit wirklich so viel Sport mache, wie die letzten 4 Jahre nicht mehr, ist diese eine Stunde am Tag mein neuer Lieblingsmoment. Jeden Tag. Es tut mir einfach gut zu laufen, Gewichte zu stremmen, mich zu verausgaben und meinen Körper wieder ein bisschen zu spüren. Es entspannt mich zutiefst, einfach mal eine Sache in Ruhe von Anfang bis Ende zu machen, ohne Hektik und Stress, mit aller Zeit der Welt. Ich hoffe, das geht noch eine ganze lange Weile so weiter. 

Mein Lieblingsinspiration

Was mich diese Woche schwer beschäftigt hat, war der Artikel von Anna (bei der es noch mehr Freitagslieblinge zu lesen gibt) über den Konsum von GNTM. Es ging mir nicht so sehr um diese Show an sich, sondern mehr darum, das man sich als Eltern auch mal mit dem Medienkonsum seiner Kinder beschäftigen muss um sie auf diesem Weg ein Stück weit zu begleiten. Weil in den Medien eben oft ein verzerrtes Bild gezeigt wird und es vom Kind abhängt, ob es sich davon mitreißen lässt, oder ob es der Sache kritisch gegenübersteht. Es liegt in unserer Verantwortung die Kinder nicht einfach ungefiltert auf Fernsehshows oder Instagram loszulassen, nur weil wir vielleicht denken, das es sich dabei ja “nur” um harmlose Bilder oder eine harmlose Casting-Show handelt. Absolut lesenswert! 

Dürfen Kinder GNTM schauen, ja oder nein? | Der Versuch einer Haltung

Lebenlang Sonderausgabe Stress, Burnout und DepressionAußerdem lese ich mich langsam durch das Sonderheft von Lebenlang zum Thema Stress, Burnout und 

Depression. Die letzten Wochen hatte ich auch mal wieder mit depressiven Verstimmungen zu kämpfen die sich seit einiger Zeit wieder eingeschlichen haben. In diesem Dossier geht es genau um diese Themen, wie man damit umgehen kann – als Betroffener oder Angehöriger – wie man dagegen ankommt und wie man erkennt, das was im Argen liegt. Meine liebe Freundin Rita hat ein Interview zu ihrer Krankheit gegeben und ich muss vor ihr den Hut ziehen. Rita, du machst das ganz großartig und ich bin so stolz auf dich, wie du jeden Tag aufs Neue wuppst. 

Daher möchte ich euch dieses Heft ganz nah ans Herz legen, diese Krankheit ist nicht zu unterschätzen und nicht unter den Teppich zu kehren. Auch hier werde ich demnächst mal näher drauf eingehen. Ein Projekt ist in der Mache!  

So ihr Lieben! Jetzt entlasse ich euch in ein wunderbar entspanntes Wochenende und drücke euch ganz feste! Wir lassen uns treiben, bekommen schönen Besuch und lassen es uns einfach gut gehen. Genau das solltet ihr auch tun!

Herzlichst,
xoxo, Lou

Und NATÜRLICH gibt es noch mehr Freitagslieblinge bei der lieben Anna!! Is doch klar! 

Author

Hallo ich bin Lou! Schön das du hergefunden hast! Ich hoffe du fühlst dich wohl und lässt dich wunderbar inspirieren!

3 Comments

  1. Meine liebe Lou, da sehe ich eine aufgeschnittene Maracuja und denke: Mensch, das ist ja die absolute Frucht fürs Gehirn! Ich hoffe sehr, dass dir ganz viel davon hilft, wieder in deine gute Energie zu kommen. Sei lieb gedrückt, Jule

  2. Liebe Lou, ich freu mich, dass Du eine so schöne und ausgeglichene Woche hattest – und wie süß die Jungs auf dem schmalen Absatz sind. Da geht mir auch das Herz auf. Danke auch für die Inspiration zum Lesen, liebe Grüße von Fee

  3. Boah Lou du auch so sportlich… wie schafft ihr das alle nur… ich bin soooo faul was sport betrifft.. Irgendwie kriege ich das in meinen Tagesablauf nicht unter…. Dein Wirsing Rezept steht heute Abend bei uns auf den Plan und den GNTM Artikel von Anna fand ich auch super… fühl dich gedrückt und hab ein wundervolles Wochenende… liebst emma

Write A Comment