Die Nachmittage werden wieder länger und die Fiebersaison hat auch schon begonnen. Und so saßen wir mal wieder ein paar Tage zu dritt im Haus und kurierten die Erkältung weg. Man mag jetzt denken, das zwei kranke Kleinkinder Aufgabe genug sind – nein – sie 10 Stunden zu beschäftigen ist die größte Herausforderung aller Zeiten. Aus dieser Not heraus entstand unsere Herbsdeko, die ganz viele tolle Eigenschaften vereint. Kerzen mit Wachsplatten dekorieren ist gleichermaßen für Kids als auch für mich eine Aufgabe die wunderbar entspannt und am Ende ein wunderhübsches Ergebnis liefert. 

Ein Herbsttag kann verdammt lang sein…

Mir ist absolut schleierhaft, wie die das im Kindergarten machen, aber hier zuhause sind die Phasen des gemeinsamen spielens (also die zwei zusammen, ohne mich) relativ kurz. Die meiste Zeit bin ich damit beschäftigt, den Animateur zu miemen und zu gucken, daß wir die Zeit irgendwie sinnvoll rum kriegen. Die Jungs waren zu krank für den Kindergarten und zu gesund, um zuhause zu bleiben… es war mal wieder einer dieser Tage. 

Und genau für SOLCHE Tage, hatte ich letzten Winter eine große Kiste voller Bastelmaterialien bei Action zusammen gesammelt, die man bei Bedarf einfach hervor zaubern kann, um die Jungs kreativ zu beschäftigen. Allerdings… Bügelperlen sind überhaupt nicht ihr Ding, wir hatten davor schon geprickelt (mööööp… Mama das ist doof!), Kastanien angemalt (joa….) und mit Wasserfarben gemalt (ok, aber irgendwann auch doof). Vom Tag waren noch noch 5 Stunden übrig und so war meine Absicht, die Jungs noch so lange es geht bei Laune zu halten.

Vor ein paar Wochen habe ich mir einen kleinen Vorrat an Wachsplatten zugelegt (ein Set in blau* und eins in bunt* – *Amazon Partnerlinks), weil ich für meine Nichte und meinen Neffen die Taufkerzen gestaltet habe. Dabei habe ich versucht die Wachsplatten durch den Plotter zu jagen, was per se auch ganz gut klappt, wenn das Motiv nicht zu filigran ist. Jetzt wollte ich am Nachmittag auch nicht unbedingt den Plotter anwerfen (was ich aber ganz bestimmt demnächst mal versuchen werde mit den Jungs) und so haben wir die Motive aus den Wachsplatten einfach mit einer Schere ausgeschnitten. 

Kerzen mit Wachsplatten verzieren ist nicht schwer - Tolle Herbstdeko mit Kindern selber machen - Ein Tutorial von Happy Serendipity

Kerzen mit Wachsplatten verzieren

Die Arbeitsaufteilung war wie folgt: Ich habe die Wachsplatten ausgeschnitten, die Jungs haben die Trägerfolie abgepiddelt und ihre Kerze verziert. Das Motiv war super simpel – es ist Herbst, das Laub fliegt durch die Gegend – also gab es Blätter. VIELE Blätter. Die Kerzen waren relativ groß, da war viel Platz zum verzieren.

Mit Kindern Kerzen mit Wachsplatten verzieren - Ein Tutorial von Happy Serendipity

Eine wunderbar meditative Beschäftigung für Kinder

Das Tolle an dieser Bastelei ist, daß wir nach intensiver Bastelei ein wunderschönes Endprodukt hatten, das man benutzen kann. Wir haben ein hölzernes Tablett mit Dekoration aus der Natur belegt und die Kerzen am herbstlichen Fenster aufgestellt. Die Jungs waren ganz verzaubert vom Schein Die Jungs haben in einer Tour die Flamme ausgeblasen, fanden ihre Kerze deshalb schon super! Aber dann war es ihr ganzer Stolz und ENDLICH kann ich wieder Kerzen zur Deko aufstellen (und anmachen). Das war ja seit die Jungs laufen können nicht mehr möglich. 

Kerzen mit Wachsplatten verzieren ist eine schöne Beschäftigung für Herbstnachmittage - Eine Inspiration von Happy Serendipity
Herbstkerzen - Kerzen mit Wachsplatten verzieren mit Kindern - Happy Serendipity

Von den Kerzen werden wir lange etwas haben und sie begleitet uns am Nachmittag in den Abend und sie machen alles gleich eine Spur gemütlicher. Wenn die Kinder größer sind, können sie natürlich auch die Wachsplatten selber beschneiden. Das geht selbst mit einer stumpfen Schere, filigranere Teile kann man wunderbar mit einem Präzisionsmesser ausschneiden (Mudditip).

Kerzen mit Wachsplatten verzieren kann man auch wunderbar zum Geburtstag machen, im Advent kann man sich ganz einfache Adventskerzen selber machen… vielleicht ist es auch eine tolle Beschäftigung für einen Kindergeburtstag? Wenn jedes Kind seine eigene Kerze basteln kann – ein super Give-Away, oder?

Ihr seht, mir kommen schon wieder die Ideen. Versucht es doch mal selbst. Hier sind die Produkte die ich verwendet habe. Die Wachsplatten von Efco sind wirklich super zu verarbeiten und sind sehr leuchtend in der Farbe.

Ich wünsche euch wunderschöne Bastelnachmittage mit den Kleinen und wenn ihr Lust habt, zeige ich euch gerne noch die Taufkerzen für meine Nichten und Neffen und welche Erfahrung ich mit Wachs im Plotter gemacht habe… ;-) Oder wenn ihr noch Lust habt, eure Bilder des Sommers zu verwerten, ein Fotoalbum ist auch schnell gemacht. Schau doch mal hier: das unkaputtbare Kinderbuch.

Macht es euch schön!
xoxo, Lou

Dieser Beitrag ist auch verlinkt bei HOT und Creadienstag.

Mit Kindern Kerzen mit Wachsplatten verzieren ist nicht schwer und eine schöne Bastelei für lange Herbstnachmittage - Eine Inspiration von Happy Serendipity

3 Comments

  1. Ähnliche Kerzen habe ich auch schon mit meinen Kindern gebastelt. Eure gefallen mir aber besonders gut. :-)
    Liebe Grüße, Micha

    • lou Reply

      Lieben Dank Micha! Es macht echt Spaß, oder? Eine super Beschäftigung ist das und wenns danach auch noch so schön aussieht, ist es doppelt toll! <3

  2. Pingback: Frau Piepenkötter I Long Story short I Holt Kerzen und Kissen raus!

Write A Comment