WERBUNG – Die Krups i Prep&Cook wurde mir freundlicherweise für diesen Blogartikel zur Verfügung gestellt – Hallo zusammen! Heute muss ich euch mal ein Küchengerät zeigen, das ich die letzten Wochen echt lieben gelernt habe. Als großer Fan von Küchengeräten die einem das Leben erleichtern, starte ich nun in die Generation des Kochen mit Bluetooth und per Handy App! Ich hätte das wirklich nicht für möglich gehalten, wie sehr einem das noch an Arbeit abnimmt und man Zeit für andere Sachen hat (z.B. Kinder baden). 

Krups i Prep&Cook Gourmet - Kochen mit App und Bluethooth - Ein Erfahrungsbericht von Happy Serendipity

Krups i Prep&Cook Gourmet

Die Krups i Prep&Cook Gourmet kann man tatsächlich über das Handy steuern. Man sucht sich in der App Prep&Cook ein leckeres Gericht aus, besorgt sich die Zutaten und dann kann es auch schon direkt losgehen. Erst startet man die App und verbindet das Handy und die i Prep&Cook per Bluetooth. Nun sagt die App einem was man wann wie machen muss und sobald der Kochprozess in der App in Gang gesetzt ist, macht die Maschine alles Weitere. Ich kann mir dann also das Handy in die Hosentasche stecken und beruhigt die Kinder in die Badewanne setzen oder mit ihnen noch eine Runde Memory spielen. Wenn der Kochprozess in eine neue Phase kommt, bekomme ich eine Nachricht in der App und brauche dann erst loslaufen und darauf reagieren. Ich muss NICHT währenddessen rühren, aufpassen das nichts anbrennt, die Temperatur regeln.. das macht das Gerät von ganz alleine! Ein Traum einer jeden Mutter!

Das Gerät hat 4 Programme: Suppe, Teig, Garen und Dampfgaren – die man natürlich auch manuell bedienen kann. 5 Standardteile gibt es auch dazu: Universalmesser, Schlag-/Rühraufsatz, Knet-/Mahlmesser, Misch-/Rühraufsatz und den Dampfgareinsatz. Das ist wirklich reichlich und ich habe die letzten Wochen wirklich nichts vermisst.

Krups i Prep&Cook Gourmet - Kabeljau auf Wirsing mit Kartoffeln - Ein Rezept von Happy Serendipity

Die i Prep & Cook Gourmet im Einsatz

Ich habe die i Prep & Cook Gourmet wirklich auf Herz und Nieren geprüft und mir für heute und für euch ein Rezept ausgesucht, das man komplett in der Maschine kochen kann. Natürlich kann man mit der Maschine viele Einzelschritte machen und sie dann nur zum kochen nutzen, aber man kann auch genauso gut ein komplettes Abendessen in ihr zubereiten. 

In der App gibt es aktuell 670 Rezepte zur Auswahl. Glaubt mir, man findet dort immer was Passendes. Bei uns gab es Kabeljau auf Wirsing mit Kartoffeln und Schinkenwürfel was wirklich lecker war. An einer Stelle fand ich die Schritte der Zubereitung etwas umständlich und am Rezept selber habe ich auch noch etwas gedreht, aber das sind Sachen, die lassen sich wirklich verkraften. Mit der Erfahrung und der regelmäßigen Handhabung mit einem Küchengerät wächst auch die Routine.

Ich öffne also das Rezept in der App und sehe auf den ersten Blick, wie lange ich zum Kochen brauche und die Zutaten. Wenn ich möchte, erstellt mir die App direkt einen Einkaufszettel mit allen Zutaten mit de ich dann in den Supermarkt marschieren kann – sehr praktisch. Sobald ich alles zusammen habe, starte ich die App und verbinde die i Prep & Cook Gourmet per Bluetooth mit dem Handy. Nun kann ich die Schritt-für-Schritt-Anleitung starten und die besagt, das ich eine Zwiebel mit dem Universalmesser 2 Minuten lang häckseln soll. Nach 8 Sekunden ist der Job allerdings schon erledigt und ich muss die Maschine eigentlich keine weiteren 112 Sekunden weiterlaufen lassen. Ich stoppe also manuell und mache einfach mit dem zweiten Schritt weiter. 

Die Zwiebel nehme ich (wie in der App angesagt) aus dem Behälter, ersetze das Universalmesser durch den Rühraufsatz, fülle Öl und Schinkenwürfel in die Maschine, schließe den Deckel, drücke auf Start und die Maschine macht, was die App vorgibt. 15 Minuten werden die Schinkenwürfel nun gebraten und gerührt. Nichts brennt an, ich muss nicht rühren und kann mich direkt anderen Dingen widmen. Zum Beispiel den Wirsing schnippeln. Sobald die Schinkenwürfel nämlich fertig sind, nehme ich die raus, fülle die Zwiebeln, den Wirsing und die Brühe ein, mache alles was die App sonst noch so sagt und habe nun 30 Minuten Ruhe. Und da war ich an dem Punkt, an dem ich die Schritte in der App suboptimal fand. Ich hacke Zwiebeln, nehme sie raus, gare Schinken, nehme ihn raus und fülle Zwiebeln wieder ein. Wenn ihr mich fragt, könnte man auch erst den Schinken garen, rausnehmen, dann die Zwiebel häckseln und dann den Wirsing einfüllen. 

Das würde aus meiner Sicht mehr Sinn machen und einen Arbeitsschritt weniger bedeuten, aber wie gesagt, das sind so Erfahrungswerte, die mit der Zeit kommen. Das tut der Funktionalität der i Prep&Cook keinen Abbruch. Trotz allem erleichtert sie einem das Kochen enorm und man gewinnt insgesamt viel Zeit für andere Dinge, die am Abend so anstehen. 

Krup i Prep&Cook Gourmet - Kabeljau mit Wirsing und Kartoffeln Rezept - Happy Serendipity

Kabeljau auf Wirsing mit Kartoffeln und Schinkenwürfel

Unser Abendessen war wirklich lecker. Den Fisch habe ich vor dem Dampfgaren noch mit Salz und Pfeffer und etwas Olivenöl behandelt – die 4 kleine Portionen (oder 2 große) waren wirklich großartig. Den Jungs hat es gut geschmeckt, sie waren in der Zwischenzeit gebadet und bespaßt worden, alles richtig gemacht! Die ganze Familie war zufrieden und die Küche ist echt sauber geblieben. Das ist eben noch so ein Faktor, den die i Prep&Cook Gourmet so mit sich bringt. Man muss lediglich den Dampfgarkorb und die Werkzeuge in die Spülmaschine geben und den Kochtopf kurz per Hand auswaschen und schon ist alles erledigt. So einfach kann Kochen sein. 

Krups i Prep&Cook Gourmet - Kabeljau mit Wirsing Rezept - Happy SerendipityIch bin wirklich glücklich über unseren Neuzugang in der Küche und freue mich auf weitere stressfreie Abende, an denen ich mehr spielen kann und weniger aufs Essen aufpassen muss. Ab und an ist das nämlich ein wertvoller Zugewinn, den ich sehr genieße. Wenn der Alltag einem die Zeit frisst und am Abend alles Schlag auf Schlag erledigt werden muss, die Kinder Hunger haben und so tun, als hätten sie tagelang nichts gegessen, dann sind solche Helferlein in der Küche wirklich gold wert. Wirklich wahr!

In diesem Sinne – ich wünsche euch eine grandiose Woche!
xoxo, Lou

Teile diesen Beitrag

1 Comment

  1. Liebe Lou, wie schön, dass du jetzt auch eine hast ;-) Ich finde sie ja viel besser als den Thermomix und habe auch einige Rezepte auf meinem Blog, weil ich seit Markteinführung Botschafter bin ;-) Und so freue ich mich immer über den Austausch und Rezepttipps von anderen!! Ganz liebe Grüße, Bianca

Write A Comment