Hallöchen ihr Lieben! Dieser Post kommt super spontan aus der Hüfte, denn letztes Wochenende haben wir mit Freunden so toll geschlemmt, das musste ich festhalten und euch davon erzählen. Es gab Ceviche von Garnelen mit Avocado und Frühlingssalat. Hauptprotagonist waren da ganz klar diese unfassbaren Garnelen von Crusta Nova, die mir mein ganzes Garnelen-Gefühlsleben durcheinander gebracht haben.  Ah.. und bevor ichs vergesse – dieser Beitrag ist übrigens keine bezahlte Kooperation! Aber von diesen Garnelen muss ich euch erzählen, die sind nämlich so unwahrscheinlich lecker!! 

Vollkommen unerwartet wurden Garnelen für mich zu einem Luxusprodukt. Warum das so ist, erzähl ich euch! Aber ganz ruhig von Anfang an…. 
Ceviche mit Avocado und Frühlingssalat - Crusta Nova Garnelen aus Bayern - Gezüchtet in Deutschland ohne Antibiotika - Ceviche von Garnelen von Crusta Nova

Garnelen von Crusta Nova

Ich liebe Garnelen, kann die auch wirklich kiloweise vernaschen! Wenn der Papa Freitags Fisch kocht und es für jeden eine große Portion Scampis gibt, ist meine Welt in Ordnung. Von diesen ominösen Garnelen aus Bayern hatte ich schon mal gehört, mich allerdings nie mit befasst. Ehrlich gesagt, habe ich mich auch nie damit befasst, woher meine Garnelen eigentlich so her sind. Da eigentlich immer der Papa für Kauf und Zubereitung zuständig ist, habe ich da noch nie groß drüber nachgedacht. Obwohl ich auch schon mal gehört habe, das Krustentiere aus Asien gerne mal mit Silikon aufgespritzt werden und mit was weiß ich allem gefüttert werden….örks.

Obwohl mich die Herkunft meines Fleisches sehr interessiert und wir auch echt viele Hebel in Bewegung setzen, gutes Fleisch zu kaufen (oder auch ein ganzes Schwein), ist das bei Fisch nicht so. Gebe ich zu. Und weiß ehrlich gesagt gar nicht so wieso. Aber jetzt hat sich das geändert, denn spätestens nachdem ich diese Garnelen aus Bayern probiert habe, gibt es einen unfassbar guten Grund: sie schmecken so gut! Und zwar SO GUT, das ich im Leben keine anderen Garnelen mehr essen möchte. Außer vielleicht direkt am Meer, fangfrisch. Aber TK oder aus unbekannter Herkunft kommen die mir nicht mehr auf den Teller. Tut mir leid Papa. 

Die Garnelen von Crusta Nova kommen aus der Nähe von München, werden dort artgerecht gezüchtet, haben viel Platz und werden nicht mit Antibiotika versetzt. Sie werden niemals tiefgefroren und man kann sie sogar roh essen. Und genau das haben wir am Wochenende bei Freunden gemacht! Als Gastgeschenk gabs nämlich Ceviche mit Avocado und Frühlingssalat.

Frische deutsche Garnelen – Mein neuestes Luxusprodukt

Gute Lebensmittel kosten gutes Geld. Das war schon immer so und wird hoffentlich in Zukunft auch immer mehr so sein. Ich bin sicher, die Züchtung von Garnelen in Bayern kostet einiges an Aufwand, Leidenschaft und Know-how und das macht dieses Produkt auch so besonders. Deshalb werde ich meinen Scampi-Konsum leider etwas reduzieren müssen, denn der Anschaffungspreis von einem Kilo ist vergleichsweise teuer. Kann man nicht anders sagen. Jeden Cent wert, keine Frage. Nur werde ich ab sofort viel bewußter, dafür seltener, aber dafür so viel leckerere Garnelen essen. Für mich ist das keine Einbuße, sondern ein Zugewinn. 

Crusta Nova Garnelen aus Bayern - Gezüchtet in Deutschland ohne Antibiotika - Ein leckeres Rezept für Ceviche mit Avocado und Frühlingssalat von Happy Serendipity

Ceviche mit Avocado und Frühlingssalat

Wenn wir Freunde oder Familie zum gemeinsamen Essen besuchen, bringe ich gerne eine Kleinigkeit mit. Flasche Wein kann jeder, gerne beteilige ich mich mit einer leckeren Kleinigkeit. Und wenn man dann so im Frischeparadies an der Fischtheke steht, kann man ganz schnell mal größenwahnsinnig werden. Diese bayerischen Garnelen musste ich einfach mal ausprobieren. 

Da diese Sashimi Qualität haben, gabs kurzerhand Ceviche für alle – hatte ich noch nie gemacht, das war mal fällig. Die Außentemperatur betrug knappe 24 Grad, da war so eine kleine frische Vorspeise genau das richtige.

Ceviche ist roher Fisch, mariniert in Zitronen oder Limettensaft. Die Kombination mit Avocado scheint auch nicht so unüblich zu sein und im Bioladen gabs zufällig Salat mit essbaren Blüten. Voll Schicki-Micki – aber man kann sich ja auch mal was gönnen.

Ceviche mit Avocado und Frühlingssalat - Hergestellt aus Crusta Nova Garnelen aus Bayern - Ceviche von Garnelen von Crusta Nova

Unfassbar kann ich euch sagen! Einfach so lecker und frisch und der Geschmack der Garnelen war ganz anders als jede Garnele, die ich jemals gegessen hab. Nicht fischig, nicht krustentierisch, eine schöne feste Konsistenz, man möchte sich reinsetzen. Und deshalb möchte ich auch nie wieder andere Garnelen essen. 

Ich kann es wirklich nur empfehlen und solltet ihr mal auf Crusta Nova Garnelen stoßen, greift bitte mal zu. Es lohnt wirklich und sie sind auf jeden Fall eine Kostprobe wert. Im Onlineshop könnt ihr die auch bestellen, da gibts sogar derzeit noch ne Flasche Wein dazu. Herrlich!

Das Rezept für meine Ceviche mit Avocado und Frühlingssalat folgt jetzt direkt und ich drücke euch ganz fest und wünsch euch einen wunderbar sonnigen Tag! <3
xoxo, Lou

P.S. Und wer mal auf französische Austern stößt… die sind auch immer wieder einen kurzen Moment der Glückseeligkeit wert ;-)

Fangfrische Austern aus dem Frischeparadies Frankfurt - Happy Serendipity

Ceviche aus Crusta Nova Garnelen aus Bayern
Ceviche mit Avocado und Frühlingssalat
Rezept drucken
Das Rezept ergibt 4 kleine Vorspeisen
Portionen Vorbereitung
4 Personen 15 Minuten
Wartezeit
1 Stunde
Portionen Vorbereitung
4 Personen 15 Minuten
Wartezeit
1 Stunde
Ceviche aus Crusta Nova Garnelen aus Bayern
Ceviche mit Avocado und Frühlingssalat
Rezept drucken
Das Rezept ergibt 4 kleine Vorspeisen
Portionen Vorbereitung
4 Personen 15 Minuten
Wartezeit
1 Stunde
Portionen Vorbereitung
4 Personen 15 Minuten
Wartezeit
1 Stunde
Zutaten
  • 250 g Crusta Nova Garnelen
  • 2 Avocados
  • 2 Zitronen oder 4 Limetten
  • 50 ml Orangensaft
  • 2 EL Olivenöl
  • salz + pfeffer
  • 2 Zweige Thymian
  • 4 Handvoll gemischter Salat
Portionen: Personen
Anleitungen
  1. Garnelen von der Schale befreien und klein schneiden. Salat waschen und trocken schleudern.
  2. Zitronen auspressen, etwas Zitronenschale abreiben und mit Orangensaft, Olivenöl vermischen. Thymianzweig klein hacken und dazugeben. Marinade mit Salz und Pfeffer würzen und mit Garnelen vermischen. Mindestens 20 Minuten im Kühlschrank marinieren.
  3. Kurz vor dem servieren Avocado halbieren, Fleisch längs einschneiden und fächerförmig auf einem Teller anrichten.
  4. Garnelen am Avocadofächer anrichten, etwas von der Marinade auf der Avocado verteilen. Salat mit restlicher Marinade vermischen und dazugeben.

Write A Comment