Wenn ich für mein restliches Leben nur noch ein Gericht essen dürfte, dann wäre es “Nudeln mit Soße”! Dabei lassen wir mal offen, welche Nudeln und welche Soße wir dafür nehmen! Nudeln mit Tomatensoße und Salsiccia ist dabei eines meiner Lieblingsgerichte, weil es total unkompliziert ist und am Ende so lecker schmeckt, daß der Geruch und der Geschmack noch tagelang nachhängen!

Zutaten für Ein Rezept von Happy Serendipity

Letzten Sommer hatte ich euch über die beste Tomatensoße der Welt meiner Tante Grazia erzählt. Die ist auch einfach gemacht, aber unschlagbar im Geschmack. Meine Version von Tomatensoße mit Salsiccia ist da ähnlich. Allerdings gibt es auch bei Salsiccia natürlich gute und weniger gut gemachte Sorten… eventuell muss man sich da ein wenig durchprobieren. Sie sollte frisch sein, am besten mit Fenchel (wer das nicht mag, nimmt natürlich die pure). Man bekommt sie am Besten in italienischen Lebensmittelgeschäften. Mit Sorten vom deutschen Metzger habe ich keine Erfahrung. Hier in der Rhein-Main Gegend bekommt man sie im Frischeparadies (ich nutze eigentlich nur diese Sorte), bei Tegut und natürlich in der Kleinmarkthalle.

Tomatensoße mit Salsiccia – Soulfood durch Zeit und Liebe

Für diese Tomatensoße mit Salsiccia braucht man nur wenige Zutaten: Salsiccia, Tomaten, Zwiebel und ein bisschen Knoblauch und Basilikum. Man sollte sich außerdem 2-3 Stunden Zeit nehmen, je nach dem wie dick oder dünn man sie haben möchte. Am Besten ist es, wenn man sich gleich eine ordentliche Portion kocht, denn ich garantiere euch, ihr wollt am Tag danach nochmal davon essen. Oder ein bisschen was einfrieren, um nach einem hektischen Tag noch was Gutes auf den Tisch zu bringen. Es lohnt sich auf jeden Fall!

Ein Rezept von Happy Serendipity - Tomatensoße mit Salsiccia

Das Rezept für Tomtatensoße mit Salsiccia (ergibt ca. 6 Portionen)

  • 8 kleine frische Salsiccia Würste (die von Salcis ist einfach die Beste die man hier in Deutschland bekommen kann… soweit ich das beurteilen kann….)
  • 1,5 l passierte Tomaten
  • 1 große rote Zwiebel (gewürfelt)
  • 1 große Zehe Knoblauch (in Scheiben)
  • 1 kleines Glas trockener Rotwein (ca. 200 ml und NEIN, es schmeckt nicht gleich gut ohne den Wein)
  • ein paar Blätter Basilikum
  • 1 EL getrockneter Oregano
  • Olivenöl, Salz & Pfeffer
  1. Salsiccia häuten und jede Wurst in 5 kleine Teile reißen. Zusammen mit 1 EL Olivenöl, den Zwiebeln und dem Knoblauch in einer hohen Pfanne scharf anbraten. Die Fleischbällchen sollten eine schöne Farbe bekommen.
  2. Mit dem Rotwein ablöschen und diesen so weit einkochen, bis er cremig am Pfannenboden klebt.
  3. Die Tomaten dazugeben, etwas salzen und pfeffern (nicht zu arg), Basilikum und Oregano einrühren und ganz kurz heiß aufkochen.
  4. Temperatur herunterdrehen und die Soße für mindestens 2 Stunden auf kleiner Flamme simmern lassen. Zwischendurch immer mal umrühren. Die Konsistenz ist perfekt, wenn sie cremig ist.

Dazu passen dicke Nudeln wie Rigatoni, Tortiglioni, Casarecce, Fricelli… sie sollten alle ein bisschen Struktur haben. Da macht das Essen mit so einer reichhaltigen Soße.

Ich habe mal wieder den Pasta Maker angeschmissen und eine gute Portion gemacht. Hierfür habe ich die Matritze Torchietti von Pastidea gewählt, die passte wirklich super!

Torchietti mit dem Pasta Maker von Philips mit Matritzen von Pastidea

Mehr Infos zum Pasta Maker von Philips habe ich euch hier mal aufgeschrieben: Meine Erfahrung mit dem Philips Pastamaker
Dort findet ihr auch alle Infos zu den Matritzen.

Lasst es euch schmecken wenn ihr mal das Rezept für Tomatensoße mit Salsiccia probiert. Ich freue mich, wenn ihr mir erzählt wie es war.

Tanti saluti,
xoxo, Lou

Write A Comment