bonjour paris – meine 5 tipps fürs reisen mit zwillingen

eine städtereise mit zwillingen die noch ihren kinderwagen brauchen ist ein echtes abenteuer. oder sagen wir so… kommt vielleicht auch auf die stadt drauf an. wir haben uns für diesen wahnsinn PARIS ausgesucht :-) maddin musste beruflich hin, wir sind mitgekommen und haben uns ne mehr oder weniger gute zeit gemacht. sie war nicht immer stressfrei, man hat viel zu tragen und man muss sich gut überlegen, wie man durch die stadt kommt, aber ich erzähl euch mal in ruhe, wie wir das gemacht haben!

meine 5 tipps fürs reisen mit zwillingen

paris mit zwillingen -5 tipps fürs reisen mit zwillingen - ein erfahrungsbericht von happy serendipity

1.  AB INS AUTO UND LOS! 
kinderwagen, tasche mit winterklamotten für die kinder, tasche mit winterklamotten für die eltern, windeln, spielzeug und ein reisebett ist einfach scheiß viel zeug, wenn man fliegen will. mal abgesehen davon: WIE kommt man eigentlich vom flughafen ins hotel? ein taxi mit 2 kindersitzen ist eine echte herausforderung und eigentlich nicht wirklich machbar. schon gar nicht ad hoc vom flughafen aus. also nicht abschrecken lassen, ab ins auto und losgefahren. das ist die einfachste, bequemste und stressfreiste lösung.  
wir haben die ersten 3 nächte in einem hotel gewohnt, das ein stück weg vom stadtzentrum war und ich war eines mittags mit meiner lieben freundin madame love verabredet und musste irgendwie in die stadt kommen. also hat mir das hotel ein großes taxi organisiert, das 1,5 kindersitze mitbrachte (einen richtigen sitz und einen, der eigentlich nicht für 2 jährige geeignet ist, aber es ging. der kinderwagen passte auch rein, es war alles ok NUR, alleine hätte ich mir das wahrscheinlich nicht organisieren können ohne sprachkenntnisse. das ist etwas, das man leider mit zwillingen berücksichtigen muss. deshalb ist es dann praktisch, wenn man sich helfen lassen kann.

paris mit zwillingen -5 tipps fürs reisen mit zwillingen - ein erfahrungsbericht von happy serendipity 2 .  FRÜHSTÜCK IN DER BOULANGERIE
leeecker. auch wenn es im hotel ein nettes frühstück gibt, nichts geht über ein schönes familienfrühstück in der pariser bäckerei. ein kleiner kakao in espressogröße für die jungs, cafè au lait mit fluffige blätterteigschnecken für uns. und noch ein eclair. und noch ein tomatenbrötchen… herrlich!! wenns nicht gerade -4 grad draußen sind hilft eine bäckerei, die ein paar sitzmöglichkeiten haben. ansonsten hilft auch hier der kinderwagen enorm.

generell finde ich es nicht immer so einfach, in paris an leckeres essen zu kommen, auch wenn es in paris (und überall wo ich in frankreich war) sehr schöne kleine delis gibt, wo man sich zum lunch leckere salate und nudelgerichte besorgen kann. das ist für mittags sehr toll, man kann es vor ort aufwärmen und direkt essen, es ist frisch und lecker und gesund. abends muss man schon ein bisschen suchen, wenn man nicht gerade einen geheimtipp von jemanden bekommt. dieses mal hatten wir aber unfassbares glück und haben 2 glückstreffer gelandet. hier meine 2 favoriten dieser reise:

  • monsieur fernand – der frühstücksbäcker und lunch-deli
    94 rue d’hauteville, 75010 paris
    SEHR lecker! leider hatte der sonntag nicht auf, so dass wir keinen kuchen oder brot hätten mitnehmen konnten (was für eine stunde sehr schlechte laune meinerseits geführt hat). wir haben da in der straße gewohnt, da bot sich das frühstück dort an.
  • le mordant – das beste abendessen ever ever ever
    61 rue de chabrol, 75010 paris
    unfassbares essen. eine kleine karte, wir haben 3/4 der karte bestellt. leckerer wein, sehr sehr gutes preis-leistungs-verhältnis. die jungs haben gegenüber im hotel geschlafen, wir saßen beim essen und haben es uns dort wirklich gut gehen lassen. ganz klare empfehlung wenn man dort in der gegend ist. ich würde sogar, egal WO ich in paris gerade bin, da immer wieder essen gehen wollen. 


paris mit zwillingen -5 tipps fürs reisen mit zwillingen - ein erfahrungsbericht von happy serendipity 3. QUER DENKEN
in paris fährt man metro. die vernetzung ist super, es ist günstig, aber mit dem kinderwagen (egal mit wievielen insassen) praktisch unmöglich zu bewältigen. man kommt einfach nicht bis aufs gleis, aufzüge gibt es keine, wenn man ganz viel glück hat, gibt es vielleicht eine rolltreppe, aber auch die fährt nicht bis zum gleis. also… maddin hat den wagen die treppen runtergeschleppt, ich die kinder. und oft genug hat mir ein netter pariser mensch ein kind abgenommen. alle waren sehr verständnisvoll und haben hilfe angeboten. deshalb muss man seine ziele gut planen wenn man sich nicht mühsam einen abschleppen will. und genau DAS hab ich einmal eben nicht gemacht und dann standen wir da. am louvre. schön. SEHR SCHÖN. aber irgendwie dann auch irgendwann gut und der eiffelturm ist echt weit weg. und dann steht da eine fahrradkutsche und DIE nimmt einen dann mit. was ein spaß!!!! einmal louvre  bis eiffelturm, 2 erwachsene, 2 kinder, ein zwillingskinderwagen. prost mahlzeit, geht aber. man muss das nur wollen und sich mal drauf einlassen. so erspart man sich das geschleppe an der metrostation, sieht auf der fahrt schöne teile der stadt, hat einen fahrer der einem auch noch schöne anekdoten erzählt und hat einfach mal 20 minuten eine gute zeit. was einen zum punkt 4 führt…. 

paris mit zwillingen -5 tipps fürs reisen mit zwillingen - ein erfahrungsbericht von happy serendipity

4.  PLANEN WAS MAN WIRKLICH SEHEN WILL 
wir waren schon oft in paris und müssen die touri-tour eigentlich nicht mehr machen. ABER ich komme am eiffelturm immer nicht so wirklich vorbei und jedes mal wenn ich durch den tunnel laufe und am anderen ende auf dem hof des louvres stehe, treibt mir das die tränen in die augen, weil ich diesen ort so sehr liebe. deshalb muss ich in paris eigentlich immer an diese 2 orte. 
wenn man nun so kleine kinder und so viel geraffel mit hat, empfiehlt es sich sorgsam auszuwählen, was man wirklich sehen will in der stadt und sich dann einen plan zu machen, wie – und in welcher reihenfolge –  man da am besten hinkommt . dann steht dem städtetrip eigentlich nichts mehr im wege. das wir einen so spontanen und furchtlosen riksha-fahrer gefunden hatten, hat da wirklich geholfen. 

paris mit zwillingen -5 tipps fürs reisen mit zwillingen - ein erfahrungsbericht von happy serendipity

wir haben die zeit in einer fremden stadt wirklich genossen. es ist einfach mal was anderes und paris ist an jeder ecke so dermaßen schön, es gibt immer was zu gucken. und so lange die jungs ein paar raben oder tauben hinterher laufen können, haben auch die ihren spaß. egal in welcher stadt man ist. kinder erleben überall ihre abenteuer und vom aufwand unterscheidet sich ein städtetrip nicht wirklich von der situation zuhause. man geht halt raus und lässt die kinder einfach mitlaufen. egal ob im supermarkt oder unterwegs auf den straßen, oder der blick aus dem hotelfenster… es gibt immer etwas zu bestaunen und zu erleben. es war gut fürs mamaherz zu sehen, das sie so viel freude haben, neues zu entdecken!

paris mit zwillingen -5 tipps fürs reisen mit zwillingen - ein erfahrungsbericht von happy serendipity

5. EINE GUTE BABYPHONE APP
und zu guter letzt, wir eltern sind ja auch noch da. deshalb ist dieser punkt nicht gerade unwichtig!! in paris zu übernachten ist nicht immer die günstigste angelegenheit, geschweige denn, das man sich 2 zimmer mietet – eins für die eltern und eins für die kinder. DENN – wer will schon um 20 uhr ins bett, wenn die kids schlafen müssen? keiner. deshalb haben wir uns für die babyphone 3g app entschieden. die muss man auf 2 verschiedenen handys installieren, dann bleibt eines bei den kindern und ein handy nimmt man mit raus (an die hotelbar, oder ins hotelrestaurant, oder in die bar gegenüber auf der anderen straßenseite). und jedes mal wenn die kinder einen laut geben, überträgt sich das auf das handy das man mit hat und dann kann man entscheiden, ob man trösten gehen muss oder ob das nur ein pups war und alles in ordnung ist. es gibt auch eine ton – und videoübertragung, das haben wir aber nicht benötigt, da habe ich also keine erfahrungswerte.
wenn man sich im wlan des eigenen hotels befindet, fallen auch keine datenvolumen-verbräuche an und wenn das geschrei dann doch mal größer ausgefallen ist, ist einer von uns schnell hoch oder über die straße gelaufen, hat kurz getröstet und ist wieder zurück zum romantischen date. mega. arschretter des jahres! 

so! alles richtig gemacht, wenn ich auch sagen muss, januar ist jetzt vielleicht nicht unbedingt der beste monat. es war wirklich sehr arschkalt und das hat mich direkt auch eine woche krankenbett gekostet. wir waren schon mai, juni und im juli dort, da sind die temperaturen schon besser und wenn wir das nächste mal dort sind, wollen wir unbedingt in diesen netten park, der im sommer wunderschön bepflanzt ist und in dem es einen kleinen, alten tierpark gibt. der soll toll sein! und in der nähe des eiffelturms gibt es noch das aquarium, das wäre auch einen besuch wert! 

traut euch also. nehmt eure zwillinge einfach mit, ihr werdet es nicht bereuen! 

macht es euch schön!
xo, lou

PinterestFacebookTwitter

1 Comment

  1. diephotographin 9. Februar 2017

    Ganz nach dem Motto:
    Paris ist immer eine Reise wert!
    Wir waren mit den Kindern und Bollerwagen letzten Mai dort und haben auch die Erfahrung mit der Metro gemacht. Ansonsten fanden wir es aber auch so schön in Paris und die Kinder fragen schon die ganze Zeit, wann wir mal wieder hinfahren können.

    Lieben Gruß | Barbara

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

CommentLuv badge